Allgemeine Geschäftsbedingungen

A: Kurse und Workshops:

A1. Anmeldung für Kurse und Workshops

Die Anmeldung für die Kurse muss schriftlich in Form des Anmeldeformulars über die Homepage erfolgen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Der/die Teilnehmer/in erhält eine schriftliche Anmeldebestätigung per Email mit Zahlungsaufforderung. Mit Erhalt der Bestätigung ist die Anmeldung verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr in voller Höhe. An einer Kurseinheit können ein Elternteil und ein Kind teilnehmen. Sofern keine gesundheitlichen Bedenken bestehen (bitte bei Bedarf vorher mit dem Arzt abklären), kann jeder am Kurs teilnehmen. Die Kurse bestehen in der Regel aus den im Konzept festgehaltenen Terminen, die von der Kursleitung vorgeben und in der Bestätigung aufgeführt sind. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen/Teilnahmebedingungen an.

A2. Zahlungsbedingungen 

Die Kursgebühr ist bis zu dem in der Anmeldebestätigung angegebenen Zeitpunkt auf das genannte Konto zu überweisen. Als Verwendungszweck müssen die Rechnungsnummer und der Name des Teilnehmers angegeben werden. Sofern der Zahlungseingang bis zum genannten Zeitpunkt nicht erfolgt ist, kann der Platz anderweitig vergeben werden. Bei einer kurzfristigen Kursanmeldung (3 Tage vor Kursbeginn) ist die Kursgebühr in der ersten Kursstunde bar mitzubringen.

A3. Teilnahmevoraussetzungen

A3.1 Mit der Anmeldung bei Bewegungskursen für Schwangere, Babys und Kinder wird erklärt, dass keine gesundheitlichen Einschränkungen vorliegen, und eine Sporttauglichkeit gegeben ist. Je nach Kursformat ist eine entsprechende Erklärung vorzulegen. Normale physische und psychische Belastbarkeit wird vorausgesetzt. Bei unrichtigen oder unterlassenden Angaben wird keine Haftung übernommen. Die Teilnahme an Kursen und Workshops erfolgt auf eigene Verantwortung und ausdrücklich unter Ausschluss jeglicher Haftung. Die Teilnahme ersetzt keine ärztliche Behandlung oder Beratung. Über gesundheitliche Einschränkungen und/oder Therapien ist Auskunft zu geben. Bei akuten körperlichen oder psychischen Problemen ist in eigener Verantwortung – gegebenenfalls unter Einbeziehung fachkundigen ärztlichen Rates – selbst über die Teilnahme zu entscheiden, bzw. eine Bescheinigung des behandelnden Arztes beizubringen. Die Teilnehmerin hat vor jeder Teilnahme auf akute körperliche oder gesundheitliche Probleme selbständig hinzuweisen, bei fehlender Eignung ist die Kursleitung berechtigt, die Teilnahme einzuschränken oder zu versagen.

A3.2 Der/die Erziehungsberechtigten des Kindes bestätigen mit der Anmeldung, dass die Teilnahme an dem entsprechenden Kurs ohne Einschränkung möglich ist. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung und ausdrücklich unter Ausschluss jeglicher Haftung.

A3.3 Die Teilnahme an Outdoor Fitnesskursen setzt einen den Sicherheitsbestimmungen entsprechenden Kinderwagen/Buggy/Jogger mit guter Federung, Sicherheitsbügel und -gurt voraus, bzw. eine ergonomisch gut angepasste Tragehilfe. Die Sicherheit des Babys/Kindes obliegt der Teilnehmerin.

A3.4 Die Kursleitung hat daneben jederzeit die Berechtigung, Teilnehmende vom Kursgeschehen auszuschließen, wenn diese ein nicht tolerierbares Verhalten zeigen, vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen die Veranstaltungsdisziplin verstoßen, strafbare Handlungen planen, androhen oder verüben oder die Ordnung und den Ablauf des Kurses stören. Für den Fall des Ausschlusses von Kursterminen oder dem weiteren Kursablauf bestehen keinerlei Ersatzansprüche.

A3.5 Bei akuten, infektiösen Erkrankungen der Kursteilnehmerin / des Kursteilnehmers, des Kindes oder der Begleitperson, ist eine Kursteilnahme grundsätzlich untersagt. Die genannten Personen müssen mindestens 24 Std. vor dem Kurs fieberfrei und frei von weiteren Symptomen sein. Bei Magen-Darm-Erkrankungen verlängert sich die Zeit der Symptomfreiheit auf mindestens 48 Std.

A3.6 Tipps und Empfehlungen, die während eines Kurses oder Workshops besprochen wurden, ersetzt niemals den Besuch eines Arztes. Bei akuten Beschwerden muss der behandelnde Arzt oder das nächste Krankenhaus besucht werden. Empfohlene Medikamente oder Maßnahmen werden auf eigene Verantwortung eingenommen und/oder durchgeführt.

A4. Abmeldung bzw. Rücktritt

Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr der Workshop Gebühr. Der/die Teilnehmer/in kann bis 7 Tage vor Kursbeginn oder Beginn des Workshops ohne Nennung von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung hat schriftlich per Brief oder Email zu erfolgen. Maßgebend für den fristgerechten Rücktritt ist ausschließlich das Eingangsdatum der Rücktrittserklärung. Für den Verwaltungsaufwand bei einem Rücktritt bis 7 Tage vor Kursbeginn entsteht eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 10,00. Bei einer späteren Abmeldung, bei Nichterscheinen, nur zeitweiser Teilnahme an den Kursen oder vorzeitigem Beenden ist die volle Gebühr zu zahlen. Die Stellung eines/r Ersatzteilnehmers/in für die gesamte Dauer der Veranstaltung ist möglich, sofern das Kind bei Baby und Kleinkindkursen altersgemäß in die Kursgruppe passt. In diesem Fall wird die Kursgebühr, abzüglich der Bearbeitungsgebühr, zurückerstattet. Sollte eine Schwangere aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig nicht ein einem Stillvorbereitungskurs teilnehmen können und kann dies durch ein Attest belegen, so wird die Kursgebühr komplett erstattet, ebenso wie der Partnerbeitrag. Liegt kein solches Attest vor, fällt die Kursgebühr in voller Summe an und muss beglichen werden. 

A5. Widerrufsbelehrung

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

A6. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Familienbegleitung Münster, Heroldstraße 54c, 48163 Münster, Telefonnummer: 01713427202, E-Mail-Adresse: info@familienbegleitung-muenster.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An
Familienbegleitung Münster

Ann-Christin Sbrzesny
Heroldstraße 54c
48163 Münster

E-Mail-Adresse: info@familienbegleitung-munester.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistungen_________________________________
Bestellt am (*)/erhalten am (*)

________________________________
Name des/der Verbraucher(s)

__________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

___________________
Datum
—————————————
(*) Unzutreffendes streichen.

Quelle: www.ra-plutte.de/widerrufsbelehrung-generator/

A7. Absage eines Kurses, einer Kursstunde oder eines Workshops durch den/die Teilnehmer/-in 

Mit Erhalt der Anmeldebestätigung ist der Kurs, der Workshop verbindlich gebucht. Kursstunden oder Workshops, an denen der/die Teilnehmer/-in aus welchen Gründen auch immer nicht teilnehmen kann, werden nicht ersetzt. Dies gilt insbesondere auch für die erste Kursstunde.

A8. Absage eines Kurses, einer Kursstunde oder eines Workshops durch die Gruppenleitung

A8.1 Für Kursstunden, die durch die Gruppenleitung abgesagt werden, werden entsprechende Ersatztermine angeboten. Wenn der Ersatztermin nicht wahrgenommen wird, verfällt der Anspruch auf die Kursstunde. Die Rückerstattung einer ausgefallenen Kursstunde ist nicht möglich, sofern ein Ersatztermin angeboten worden ist.

A8.2 Die Gruppenleitung behält sich vor, Kurse oder Workshops wegen zu geringer Beteiligung abzusagen. Sollte ein kompletter Kurs abgesagt werden, wird die geleistete Zahlung vollständig erstattet. Wird ein bereits begonnener Kurs abgesagt, wird der noch offene Betrag für die nicht zustande gekommenen Kursstunden zurückerstattet.

A9. Absage eines Workshops, einer oder mehrerer Kursstunden aufgrund höherer Gewalt

Müssen Workshops oder Kursstunden abgesagt werden oder dürfen sie aufgrund höherer Gewalt oder nicht stattfinden, ist eine Rückerstattung der Kursgebühr nicht möglich. Ebenso tritt diese Geschäftsbedingung bei Epidemien, Pandemien und Schäden an den gemieteten Kursräumen und deren Gebäuden in Kraft, wenn aufgrund dieser die Kursstunden ausfallen müssen. Sollte es z.B. aufgrund von behördlichen Anweisungen längerfristig nicht möglich sein, Präsenskurse und Workshops anzubieten, so behält sie die Veranstalterin / der Veranstalter vor, diese Kurse, wenn möglich, in Onlinekurse umzuwandeln. Eine Erstattung der bereits gezahlten Kosten oder ein Rücktritt einer verbindlichen Buchung ist in diesem Falle nicht möglich.

A10. Haftung

Für Unfälle während der Workshops oder Kurse und auf dem Weg zum oder vom Workshop / Kurs sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen aller Art übernimmt die Gruppenleitung gegenüber den Teilnehmern/innen keinerlei Haftung. Für Sach- und Personenschäden wird die Haftung ausgeschlossen.

A11. Fotos  

In den Workshops und Kursen darf nicht fotografiert werden. Sollten die Kursteilnehmer Fotos machen wollen, müssen alle Teilnehmer befragt werden und einverstanden sein. Dies wird in der ersten Kursstunde besprochen und schriftlich festgehalten.

A12. Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht der Babys / Kinder obliegt während der gesamten Workshop- oder Kurszeit sowie während des Besuches in den Räumlichkeiten in denen die jeweiligen Eltern (Großeltern / Angehörigen etc.). Die Eltern (o.a. Begleitpersonen) haften nach §832 BGB für sämtliche Schäden, die durch die Verletzung der Aufsichtspflicht entstanden sind.

B: Einzel- und Gruppenberatungen (Stillberatung, Stoffwindelberatung, Trageberatung, sonstige Beratungen)

B1. Anmeldung für Beratungen

Die Anmeldung für eine Beratung muss schriftlich über das Anmeldeformular über die Homepage erfolgen. Der/die Teilnehmer/in erhält eine schriftliche Anmeldebestätigung per Email. Mit Erhalt der Bestätigung ist die Anmeldung verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Beratungsgebühr in voller Höhe. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen / Teilnahmebedingungen an.

B2. Zahlungsbedingungen 

Nach der Beratung erhält der Kunde / die Kundin die Rechnung mit den Zahlungsinformationen per E-Mail. Die Beratungsgebühr ist bis zum angegebenen Zeitpunkt auf das genannte Konto zu überweisen. Als Verwendungszweck muss die Rechnungsnummer angegeben werden.

B3. Haftungsausschluss

Der Kunde ist verpflichtet dem Anbieter alle Besonderheiten wie z.B. Erkrankungen, die zu einer Beeinträchtigung führen könnten, vor der Beratung mitzuteilen.

B3.1 Trageberatung: Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die in der Trageberatung erlernten Techniken gewissenhaft zu üben und ordnungsgemäß auszuführen. Der Anbieter haftet nicht für (Folge)Schäden, die mittelbar oder unmittelbar durch ein Unterlassen der Informationspflicht oder ein fehlerhaftes Tragen auftreten. Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gründen nicht etwas anderes ergibt. Es sind immer die Herstellerangaben der Tragetücher / Tragesysteme zu beachten und einzuhalten.

B3.2 Still- und Beikostberatung: Eine Still- oder Beikostberatung ersetzt keinen Arztbesuch. Empfohlene Medikamente oder Maßnahmen werden auf eigene Verantwortung eingenommen oder Durchgeführt. Es liegt in der eigenen Verantwortung des Kunden / der Kundin sich über diese zu informieren und vor der Einnahme oder Durchführung mit ihrem Arzt, dem Arzt ihres Kindes/ihrer Kinder oder Apotheker Rücksprache zu halten.

B3.3 Bei unrichtigen oder unterlassenden Angaben wird keine Haftung übernommen. Die Teilnahme an Kursen und Workshops erfolgt auf eigene Verantwortung und ausdrücklich unter Ausschluss jeglicher Haftung. Die Teilnahme ersetzt keine ärztliche Behandlung oder Beratung.

B3.4 Tipps und Empfehlungen, die während einer Beratung besprochen wurden, ersetzt niemals den Besuch eines Arztes. Bei akuten Beschwerden muss der behandelnde Arzt oder das nächste Krankenhaus besucht werden. Empfohlene Medikamente oder Maßnahmen werden auf eigene Verantwortung eingenommen und/oder durchgeführt.

B4. Abmeldung bzw. Rücktritt

Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Beratungsgebühr. Der/die Teilnehmer/in kann bis 7 Tage vor  der Beratung ohne Nennung von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung hat schriftlich per Brief oder Email zu erfolgen. Maßgebend für den fristgerechten Rücktritt ist ausschließlich das Eingangsdatum der Rücktrittserklärung. Für den Verwaltungsaufwand bei einem Rücktritt bis 7 Tage vor der Beratung entsteht eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 10,00. Bei einer späteren Abmeldung, bei Nichterscheinen, nur zeitweiser Teilnahme an den Kursen oder vorzeitigem Beenden ist die volle Gebühr zu zahlen. Die Stellung eines/r Ersatzteilnehmers/in für die gesamte Dauer der Veranstaltung ist möglich In diesem Fall wird Bearbeitungsgebühr verrechnet.

B5. Widerrufsbelehrung

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

B6. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Familienbegleitung Münster, Heroldstraße 54c, 48163 Münster, Telefonnummer: 01713427202, E-Mail-Adresse: info@stillberatung-muensterland.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An
Familienbegleitung Münster

Ann-Christin Sbrzesny
Heroldstraße 54c
48163 Münster

E-Mail-Adresse: info@familienbegleitung-muenster.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistungen_________________________________
Bestellt am (*)/erhalten am (*)

________________________________
Name des/der Verbraucher(s)

__________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

___________________
Datum
—————————————
(*) Unzutreffendes streichen.

Quelle: www.ra-plutte.de/widerrufsbelehrung-generator/

B7. Absage einer Beratung durch die Beraterin (Stillberatung Münsterland)

Für Beratungen, die durch die Beraterin abgesagt werden, werden entsprechende Ersatztermine angeboten. Wenn der Ersatztermin nicht wahrgenommen wird, verfällt der Anspruch auf die Kursstunde. Die Rückerstattung einer ausgefallenen Beratung ist nicht möglich, sofern ein Ersatztermin angeboten worden ist.

B8. Absage einer Beratung aufgrund höherer Gewalt

Müssen Beratungen abgesagt werden oder dürfen sie aufgrund höherer Gewalt nicht stattfinden, ist eine Rückerstattung der Beratungsgebühr nicht möglich. Ebenso tritt diese Geschäftsbedingung bei Epidemien, Pandemien und Schäden an den gemieteten Kursräumen und deren Gebäuden in Kraft, wenn aufgrund dieser die Beratung ausfallen muss. Ersatzweise kann eine virtuelle Beratung via Videotelefonat vereinbart werden.

B9. Haftung

Für Unfälle während der Beratung und auf dem Weg zur Beratung sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen aller Art übernimmt die Beraterin gegenüber den Teilnehmern/innen keinerlei Haftung. Für Sach- und Personenschäden wird die Haftung ausgeschlossen.

B10. Fotos  

In den Beratungen darf nicht ohne Erlaubnis fotografiert werden. Sollten die Kunden Fotos machen wollen, muss eine mündliche Einwilligung der Beraterin eingeholt werden. Diese Fotos dürfen dann nur zu privaten Zwecken genutzt und nicht in sozialen Medien gepostet werden.  Sollte die Beraterin Fotos machen wollen- oder zu dokumentarzwecken machen müssen, so muss ebenfalls eine mündliche und schriftliche Zustimmung der Kundin / des Kunden / der Kunden eingeholt werden. Diese Bilder werden gespeichert und anonymisiert zu Lehrzwecken verwendet.

B11. Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht der Babys / Kinder obliegt während der gesamten Beratung sowie während des Besuches in den Räumlichkeiten in denen die jeweiligen Eltern (Großeltern / Angehörigen etc.). Die Eltern (o.a. Begleitpersonen) haften nach §832 BGB für sämtliche Schäden, die durch die Verletzung der Aufsichtspflicht entstanden sind.

C: Doula-Pakete mit oder ohne Geburtsbegleitung

C1. Anmeldung für Doula-Pakete & Geburtsbegleitungen & Zahlungen

Die Anmeldung muss schriftlich über das Anmeldeformular über die Homepage erfolgen. Die Kundin erhält eine schriftliche Bestätigung per Email. Mit Erhalt der Bestätigung ist die Anmeldung verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Gebühr des gebuchten Paketes. Dabei werden 60% des Paketpreises nach Abschluss des Vertrages fällig. Die verbleibenden 40% werden nach erbrachter und abgeschlossener Leistung fällig. Die Kundin bekommt die Rechnung mit den Zahlungsinformationen per E-Mail. Als Verwendungszweck muss die Rechnungsnummer angegeben werden.

Mit der Anmeldung erkennt die Kundin die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

 C2. Haftungsausschluss

Der Kunde ist verpflichtet der Doula alle Besonderheiten wie z.B. Erkrankungen, die zu einer Beeinträchtigung führen könnten, vor der Beratung mitzuteilen.

Eine Doula ersetzt keine Hebamme und auch keine Arzt und kann lediglich zusätzlich engagiert werden.

Eine Doulabegleitung ersetzt keinen Arztbesuch. Empfohlene Medikamente oder Maßnahmen werden auf eigene Verantwortung eingenommen oder Durchgeführt. Es liegt in der eigenen Verantwortung der Kundin sich über diese zu informieren und vor der Einnahme oder Durchführung mit ihrem Arzt, dem Arzt ihres Kindes/ihrer Kinder oder Apotheker Rücksprache zu halten.

Tipps und Empfehlungen, die besprochen wurden, ersetzen niemals den Besuch eines Arztes. Bei akuten Beschwerden muss der behandelnde Arzt oder das nächste Krankenhaus besucht werden. Empfohlene Medikamente oder Maßnahmen werden auf eigene Verantwortung eingenommen und/oder durchgeführt.

C3. Abmeldung bzw. Rücktritt

Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung des Paketpreises. Die Kundin kann bis 14 Tage vor  der Beginn der Rufbereitschaft ohne Nennung von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung hat schriftlich per Brief oder Email zu erfolgen. Maßgebend für den fristgerechten Rücktritt ist ausschließlich das Eingangsdatum der Rücktrittserklärung. Für den Verwaltungsaufwand  bei einem Rücktritt bis 14 Tage vor Beginn der Rufbereitschaft entsteht eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 50,00. Bei einer späteren Abmeldung ist die volle Gebühr der Rufbereitschaft von 300€ zu zahlen. Bereits durchgeführte Gespräche werden in voller Höhe in Rechnung gestellt.  

C4. Widerrufsbelehrung

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

C5. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Familienbegleitung Münster, Heroldstraße 54c, 48163 Münster, Telefonnummer: 01713427202, E-Mail-Adresse: info@stillberatung-muensterland.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An
Familienbegleitung Münster

Ann-Christin Sbrzesny
Heroldstraße 54c
48163 Münster

E-Mail-Adresse: info@familienbegleitung-muenster.de

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistungen_________________________________
Bestellt am (*)/erhalten am (*)

________________________________
Name des/der Verbraucher(s)

__________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________________________
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

___________________
Datum
—————————————
(*) Unzutreffendes streichen.

Quelle: www.ra-plutte.de/widerrufsbelehrung-generator/

C6. Absage einer Doulabegleitung durch die Doula (Stillberatung Münsterland)

Für Gespräche, die durch die Beraterin abgesagt werden, werden entsprechende Ersatztermine angeboten. Die Rückerstattung einer ausgefallenen Beratung ist nicht möglich, sofern ein Ersatztermin angeboten worden ist.

Kann eine Geburt trotz vorher vereinbarter Rufbereitschaft nicht durch die Doula begleitet werden, weil sie z.B. krank ist, so entstehen keine Kosten für die ausgefallene Geburtsbegleitung. Ein Anspruch auf Rückerstattung oder Erlass von sonstigen Kosten für die Rufbereitschaft, durchgeführte Gespräche oder Termine zur Wochenbett-Begleitung besteht nicht. Im Falle einer plötzlichen Erkrankung bemüht sich die Doula um einen Ersatz. Ein Anspruch darauf besteht aber der Kundin gegenüber nicht und kann auch nicht eingefordert werden. Ersatzweise kann eine virtuelle Begleitung via Videotelefonat vereinbart werden.

C7. Absage einer Doulabegleitung aufgrund höherer Gewalt

Müssen Begleitungen abgesagt werden oder dürfen sie aufgrund höherer Gewalt nicht stattfinden, ist eine Rückerstattung der Gebühr nicht möglich. Ebenso tritt diese Geschäftsbedingung bei Epidemien. Ersatzweise kann eine virtuelle Beratung via Videotelefonat vereinbart werden.

C8. Haftung

Für Unfälle während der Betreuung und auf dem Weg zur Betreuung sowie für den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen aller Art übernimmt die Doula gegenüber den Teilnehmern/innen keinerlei Haftung. Für Sach- und Personenschäden wird die Haftung ausgeschlossen.

C9. Fotos  

Es  darf nicht ohne Erlaubnis fotografiert werden. Sollten die Kunden Fotos machen wollen, muss eine mündliche Einwilligung der Doula eingeholt werden. Diese Fotos dürfen dann nur zu privaten Zwecken genutzt und nicht in sozialen Medien gepostet werden.  Sollte die Doula Fotos machen wollen- oder zu dokumentarzwecken machen müssen, so muss ebenfalls eine mündliche und schriftliche Zustimmung der Kundin / des Kunden / der Kunden eingeholt werden. Diese Bilder werden gespeichert und anonymisiert zu Lehrzwecken verwendet. Auf Wunsch der Kundin werden diese ausgehändigt.

D:  Datenschutz

Zur Abwicklung werden die personenbezogenen Daten der Kunden / Kundinnen elektronisch gespeichert und verarbeitet. Durch die Anmeldung zu einem Kurs / Workshop erklärt sich der/die Teilnehmer/in mit der elektronischen Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Kursabwicklung sowie für spätere Informationen einverstanden. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

E:  Salvatorische Klausel

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der Übrigen unberührt.

Gerichtsstand ist Münster

Änderungen bleiben Ann-Christin Sbrzesny, Inhaberin Familienbegleitung Münster, vorbehalten.

Programm- und Preisänderungen sowie Änderungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben vorbehalten.

Stand: Juli 2020